Gegenwart und nahe Zukunft
Nächste Theaterpremiere mit Raulf-Musik:
Shakespeare, Richard III.
Theater Paderborn, 2. Juni 2018

Raulf auf Bandcamp
Ganz neu auf Bandcamp: aktuelle Veröffentlichungen, Re-Issues, Live-Mitschnitte, Theaterarbeiten und nie veröffentlichtes Material findet man unter dirkraulf.bandcamp.com/. Regelmäßige Besuche lohnen sich, das Angebot wird ständig variiert und erweitert!

d.o.o.r
Mein neues Duo-Projekt mit der Sängerin und Pianistin Oona Kastner zwischen Minimal Music, Drone und Dark Ambient. Nach den Konzerten in Weimar, Lippstadt, Bielefeld und Köln und einem gemeinsamen Workshop an der Hochschule für Musik Weimar produziere ich unser erstes Album "Songs from a Darkness", das noch in diesem Frühjahr auf POISE erscheint.

OONA solo Album
Von Oona gerade erschienen ihre erste, großartige Solo-CD "Live Vol.1 - Leonard Cohen / Neil Young / Radiohead", live aufgenommen bei ihrer Reihe "Raum 1 - Laboratoriumskonzerte", produziert von mir für POISE.

Hörspiel mit Meret Becker als CD erhältlich
Mein Hörspiel "Fremde Schönheit oder Der Andere Ort", das ich 2014 für Deutschlandfunk Kultur produziert habe, habe ich als limitierte CD-Edition (300 Ex.) bei POISE veröffentlicht. Länge etwa 58 Minuten. Ihre Stimme geliehen hat die wunderbare Meret Becker. Text, Musik und Sounddesign (und die zweite Stimme) sind von mir.

Neues Hörspiel für Deutschlandfunk Kultur
Ein neues Hörspiel von mir (Text, Musik, Produktion) wurde vom DLF Kultur in Auftrag gegeben. "Apollo geht" wird eine 30 - 40minütige Montage, die ausschließlich aus Entschuldigungen, Ausreden und Ausflüchten besteht. Sendetermin ist der 30. Dez. 2018.

Deep Schrott
Das Album "The Dark Side of Deep Schrott Vol.2" hatte überwältigende Presse-Resonanz und war auf der Shortlist für die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Erhältlich unter www.deepschrott.de.
2018 ist das Jahr unseres 10. Band-Jubiläums und begann mit einem gefeierten Konzert in der Alten Oper Frankfurt - und noch immer ist kein zweites Bass-Saxophon-Quartett in Sicht in den uns bekannten Universen. Weiter geht es am 14./15. Juni im Theater am Bauturm Köln mit Jubiläumskonzerten mit den Gästen Gerd Köster und Meret Becker.

Theater Theater
Bühnenmusik Raulf:
"Die bitteren Tränen der Petra von Kant" (Fassbinder) in der Regie von Martin Schulze am Theater Aachen, Premiere 16.3.2018.
"Richard III." (Shakespeare) in der Regie von M. Schulze am Theater Paderborn, Premiere 2.6.2018
Ein Projekt mit dem Arbeitstitel "Über Grenzen" in der Theaterwerkstatt Bethel, Aufführungen im Juni und August.
"Maria Stuart" (Schiller) am Alten Schauspielhaus Stuttgart in der Regie von Martin Schulze, Premiere 14. September.

Ein eigenes Projekt als Autor und Musiker gemeinsam mit Martin Schulze (Inszenierung) für das Freie Werkstatt Theater Köln unter dem Titel "Margarethe oder Der blutende Wald", Premiere am 8. November 2018.

Hörspiel-Workshop
An der Offenen Jazzhausschule Köln biete ich in den Herbstferien 2018 einen Hörspiel-Workshop für Jugendliche an. Von der Idee bis zum fertigen Hörspiel. Von der Geschichte und den Text über Klänge, Musik, Sprachaufnahmen bis hin zu Schnitt und Mischung lernt man nicht nur die komplette Entwicklung und Produktion eines Hörspiels kennen - man macht sogar alles selbst!

Nützjanix
Hinrich Franck hat seine erste CD seit Jahren veröffentlicht, u. a. mit Aufnahmen unseres Heavy Black Jazz Trios KRANK. Das ist toll und wird deshalb auch uneingeschränkt empfohlen. Näheres in Kürze HIER. Konzerte gibt es im Juli und im Oktober!

Last Ship Home - DVD mit Raulfmusik
Soeben erschienen: Die von Michael Weber und Christian Ebert produzierte Dokumentation der abenteuerlichen Weltreise der "Peter von Danzig" und ihrer Crew beim ersten Whitbread Round the World Race 1973 (heute: Volvo Ocean Race). Mit Live-Solo-Aufnahmen von mir. Die DVD kann für 14 Euro HIER BESTELLT WERDEN! Weitere Informationen zur DVD und zu dem Projekt HIER.

Lichtpromenade Lippstadt
Das von mir kuratierte Langzeit-Lichtkunstprojekt wurde 2017 durch zwei Arbeiten erweitert. Die Installation "An Bord" von Michael Vorfeld (Berlin) und die zweiteilige Arbeit "Hel" von Daniel Roskamp/Livia Theuer (Kassel) wurden Ende März eingeweiht und haben das Projekt auf mittlerweile 14 Objekte erweitert, die täglich abends zu sehen sind. Die langerwartete Neu-Installation von "Cumulus" (Thorsten Goldberg) hat stattgefunden, und auch "Der Mittler" von Frank Schulte wurde überarbeitet.
2018 ist geplant, eine Licht-Installation des Dresdner Künstlers Sebastian Hempel zu realisieren.